Wörterbuch

Wat soll der „Kappes“?

Ohne herrliche rheinische Wörter wäre doch wirklich alles Kappes, oder nicht? Deshalb starten wir hiermit unser kleines Wörterbuch – natürlich mit Kappes!

Kappes bezeichnet zwei Dinge gleichzeitig. Ein mal heißt „Kappes“ einfach Kohl, meist Weißkohl, wie hier im Bild, aber auch Rotkohl wie in unserem Logo.

Kappes kann man aber nicht nur essen, sondern auch verzapfen. Womit wir bei der Bedeutung wären, die sich auch in unserem Podcast-Titel „Red kein Kappes“ wiederfindet. Kappes bedeutet Quatsch, Unsinn, Unfug. Mit essbarem Kappes hat der Unsinn dabei eigentlich nichts gemein, wohl aber mit dem Kohl. Im Mitmachwörterbuch des LVR-Instituts fürs Landeskunde und Regionalgeschichte ist zu lesen, dass Kohl in der alten Gaunersprache die Bedeutung von Scherz oder sinnlosem Gerede hatte, wohl aus dem jiddischen „Kol“, das Geräusch und Stimme oder auch Nachricht heißen kann. Und vom Kohl ist die Bedeutung dann wohl auch auf das rheinische Pendant „Kappes“ übergesprungen.